Bitte Sprache auswählen

Von SRO zu SNR

Logo SRO 
 1916: die Geburtsstunde von SRO
Naissance - Schmid
Das Wälzlagerunternehmen wurde von dem Schweizer Schmied, Jacques Schmid, gegründet.

Naissance - E1
Spacer
Im Jahre 1916 erstreckte sich die SRO in Annecy auf einer Fläche von 64 300 m2.
Anfang 1919 zählt das Werk in Annecy bereits 200 Mitarbeiter, die 130 Maschinen am Laufen halten.



Personnel de l'aciérie
Personnel du laminoir
Personal des Stahl- und Walzwerks.
Naissance - E3Spacer
Frauen, die an Schleifmaschinen die Kugellaufbahnen bearbeiten


Naissance - E6
Führungskräfte und Ingenieure stehen ihrem Chef Tag und Nacht zur Verfügung.
Um sie sozusagen immer zur Hand zu haben, wurde ein Villenvorort errichtet, um sie in der Nähe des Werks unterbringen zu können.

     

Die verrückten Jahre






Publicité
Werbung von SRO

Roulements SRO
SRO Wälzlager
für die Straßenbahnen

Tramway










Le magasin SRO
Spacer
   Das Lager von SRO
   

Exposition SRO
Spacer
Ausstellung von SRO bei einer Verkaufsmesse

L'atelier d'usinage
Spacer
Die Bearbeitungswerkstatt:
Die Werkstätten arbeiteten auf Hochtouren,
verdoppelten 1920 ihre Produktion vom Vorjahr
und stellten 150 neue Mitarbeiter ein.

  

Der Krieg und die Bombardierung


SpacerVue aérienne bombardéeSpacer
Luftbild des bombardierten Werks








Metall- und Schuttansammlungen: Die Überreste der mechanischen Werkstatt.
Ein Blindgänger
unter den Trümmern.
Spacer
Une bome non éclatée
Trotz zweier früherer Bombardierungen der Alliierten im Dezember 1942 und im November 1943 auf die Stadt Annecy und zahlreicher Sabotageakten blieb dieses Mal nichts vom Bombenhagel verschont. 33 Bordschützen der Royal Air Force bombardierten die Stadt in der Nacht vom 9. auf den 10. Mai 1944 in mehreren Angriffen: Mehr als 300 Bomben wurden innerhalb von 20 Minuten über dem Werksgelände abgeworfen.



Amas de ferraille et de gravas
Spacer




Zerbrochene Einrichtungen von 4-Stangen-Drehautomaten.Spacer
Equipements brisés
Am Morgen des 10. Mai 1944 bietet sich den Augen der Schaulustigen ein Bild der Verwüstung und Hoffnungslosigkeit: 24000m2 liegen in Trümmern - das Gelände ist mit Mauersteinen und verbogenem Metall übersät. Nur die Verwaltungsgebäude und die Kantinen sind nahezu unversehrt. Die traurige Bilanz: 13 Tote und zahlreiche Verwundete.














La forge en ruine
Spacer
Die Schmiede in Trümmern.
1946, kauft Renault, erst kürzlich verstaatlicht, die SRO: die Geburt der "Société Nouvelle
de Roulements".

Das ist der Beginn des Wiederaufbaus.
Guerre - G7-9

   Mehr erfahren…...

    Zurück zu Erfahrungen von NTN und SNR