Bitte Sprache auswählen

Wälzlager Entwicklung

Das Radlager: immer mehr leisten…

Dank des technischen Fortschritts und der Integration einer Vielzahl von Anwendungen wurde das Wälzlager immer weiterentwickelt. Doch sehen Sie selbst, wie aus dem einfachsten Wälzlager das technologisch anspruchsvollste Wälzlager geworden ist...

 

Die Rotation

 Feder von Leonardo De Vinci  

Wie die Skizze des ersten echten Lagers zeigt, die aus der Feder von Leonardo De Vinci stammt, bestand die Hauptaufgabe des Wälzlagers darin, die Drehung von zwei Elementen im Verhältnis zueinander zu ermöglichen.

Das Wälzlager: Zwei in Einem

 zweireihige Kartuschenlager  

Bei der ersten großen Entwicklung des Wälzlagers wurden zwei einreihige Wälzlager durch das zweireihige Kartuschenlager ersetzt.

Dieser Wälzlagertyp der ersten Generation ist voreingestellt, gekapselt und verfügt über eine Dauerschmierung. Er wird im Allgemeinen in die Naben der vorderen Antriebsräder eingebaut, kann aber auch in die Hinterräder von Heckantrieblern eingebaut werden. In beiden Fällen zeichnet sich das Wälzlager durch Kompaktheit und einfachen Einbau aus, was es zu einem der am weitesten verbreiteten Wälzlager macht. 
Instrumentierung

Moyeux
Logo ASB 
 

Da immer mehr hoch technische Systeme zum allgemeinen Gebrauch in Fahrzeuge angewandt werden, hat SNR den ASB® Lager im Jahr 1997 auf dem Markt gebracht. ASB® ist das erste Mechatronic-Lager , das zum Weltstandard wurde. Das Lager ist mit einem Magnet-Encoder, und einem aktiven Sensor ausgerüstet, die eine äußerst präzise sowie zuverlässige Messung der Drehzahlen gewährleistet.

Seitdem wurden zahlreichen Mechatronic-Lager entwickelt.
Sie ermöglichen die Messung der Geschwindigkeit, des Winkels, der Kraft, der Schwingungen, usw…

Die Befestigung

 Flanschlager  

Die Hersteller sind stets auf der Suche nach Einfachheit und Gewichtseinsparung. Das Wälzlager wurde daher mit zusätzlichen Funktionen zur Befestigung ausgestattet.

Einige Beispiele:  

- Das Flanschlager für die Antriebsräder:
in seinem Außenring sind die Befestigungselemente zur Anbringung am Fahrgestell untergebracht.
- Das Radlager für die Nicht-Antriebsräder: Bremsscheibe und Felge werden direkt auf seinem Außenring befestigt. Dies erleichtert die Montage und erhöht die Zuverlässigkeit.
- Das Doppelflanschlager gehört zur 3. Generation. Es enthält zwei Befestigungsfunktionen: Für die Befestigung am Fahrgestell und für die Befestigung von Bremsscheibe und Felge.