MONTAGE VON WÄLZLAGERN:
Tipps von unseren Experten

Erhöhen Sie die Lebensdauer Ihrer Wälzlager und die Laufzeiten Ihrer Maschinen durch einen fachgerechten Einbau nach Anleitung der Experten von NTN-SNR.

Wussten Sie, dass rund 17% der vorzeitigen Wälzlagerausfälle auf eine unsachgemäße Montage zurückzuführen sind?

montage-roulement-2

Unsere Experten haben 5 Hauptursachen für montagebedingte Schäden ermittelt:

  • unsachgemäßes Vorgehen und ungeeignetes Werkzeug
  • Verunreinigung durch Späne oder Flüssigkeiten aus der Umgebung während der Montage
  • zu enge oder zu lose Passung ohne Berücksichtigung der Toleranzabweichungen von Welle und Gehäuse
  • Wälzlager zu tief auf den konischen Lagersitz montiert
  • Belastung durch übermäßige Krafteinwirkung beim Einbau

Die Folgen? Ringbrüche, Undichtigkeiten, Oberflächenschäden der Lauffläche oder Verunreinigungen.

  1. Stellen Sie anhand technischer Zeichnungen, Spezifikationen und Anleitungen sicher, dass Ihnen das korrekte Wälzlager für den Einbau vorliegt. Prüfen Sie, ob die Maße sowie die Form und Position des Lagersitzes mit den Montageanleitungen und Spezifikationen von NTN-SNR übereinstimmen.
  2. Legen Sie die Teile und das Werkzeug bereit, die Sie für den mechanischen  beziehungsweise den hydraulischen Einbau benötigen.
  3. Reinigen Sie alle Teile und das Werkzeug sorgfältig.
  4. Prüfen Sie alle Teile und Komponenten im Bereich des Lagereinbauortes auf Schäden.
  5. Reinigen Sie den Arbeitsbereich sorgfältig.
  6. Nehmen Sie das Wälzlager aus der Verpackung.
  7. Verwenden Sie Montagepaste, die den Einbau des Wälzlagers erleichtert.
  8. Bauen Sie das Wälzlager gemäß der gewählten Methode ein: kalt, warm oder hydraulisch.
  9. Schmieren Sie das Lager nach dem Einbau mit einem geeigneten Schmiermittel gemäß der mitgelieferten Montageanleitung.
  10. Überprüfen Sie vor der Inbetriebnahme die Funktion des Wälzlagers, um ungewöhnliche Geräusche, Schwingungen, Temperaturen oder Spiel festzustellen.

Beachten Sie, dass Wälzlager nicht ausgewaschen werden dürfen (sofern dies in der Montageanleitung nicht ausdrücklich angegeben ist). Jedes Wälzlager ist durch einen leichten Ölfilm, der mit nahezu allen Schmierstoffen kompatibel ist, gegen Korrosion geschützt.

 

NTN-SNR bietet neben seinen Produkten ein breites SERVICE-Angebot an. Technische Unterstützung und Schulungen sind darauf ausgerichtet, Ihr Fachwissen zu erweitern und Ihre Wartungskosten zu reduzieren.

Der Einbau ohne Erwärmung ist die einfachste Einbaumethode und eignet sich für Wälzlager mit kleinen und mittleren Abmessungen bei normaler Passung. Für diese Anwendungen bietet NTN-SNR ein spezielles Werkzeugprogramm an, das einen schnellen und sicheren Einbau ermöglicht.

Einbau ohne Erwärmung in 2 Schritten:

  • Der im Verhältnis zur Last rotierende Ring wird mit Presspassung auf der Welle montiert:
    • still stehende Last im Bezug zum Außenring
    • Innenring mit Presspassung auf Welle
    • still stehende Last im Bezug zum Innenring
    • Außenring mit Presspassung im Gehäuse
  • Das Aufpressen erfolgt mit Schlaghülsen, die an den Wälzlagerring mit der engsten Passung angesetzt wird. Auf diese Weise wird eine übermäßige Beanspruchung der Wälzkörper und eine Beschädigung des Wälzlagers verhindert.
montage-de-roulements-3-n

Sonderfall einer langen Welle, wobei die Montage eine Positionierung des Wälzlagers erfordert:
Es empfiehlt sich die Verwendung einer Spannhülse in Verbindung mit einem Wälzlager mit konischer Bohrung.

 

Der Einbau durch Erwärmung empfiehlt sich, wenn das Aufpressen des Wälzlagers auf die Welle aufgrund der Maße und der engen Passung einen hohen Kraftaufwand erfordert.

Das Erwärmen durch Induktion ist die beste Lösung im Hinblick auf Sicherheit, Sauberkeit und Schnelligkeit. Von der Erwärmung mittels Ölbad, Heizplatte oder Wärmeofen ist abzuraten.

montage-roulement-4

Welches ist die richtige Temperatur?

100°C für abgedichtete Lager und/ oder Lager mit Polyamidkäfig
130°C für offene Lager mit Stahlkäfig

Darüber hinaus ist die Anwärmtemperatur einerseits von den Maßen des Bauteils und andererseits von der Passung und vom Werkstoff des Lagersitzes abhängig. Die Temperatur darf 130°C nicht übersteigen, damit die Eigenschaften des Stahls und der internen Komponenten nicht verändert werden.

Vorgehensweise beim Erwärmen des Lagers

Das Erwärmen durch Induktion erfolgt mittels eines Induktionswärmegerätes.

 

Welche Vorbereitungen sind für Einbau durch Erwärmung zu treffen?

  • Verwenden Sie Montagepaste, die den Einbau des Lagers erleichtert
  • Tragen Sie Wärmeschutzhandschuhe, damit Sie die erwärmten Bauteile sicher handhaben können
  • Für Handhabung von schweren Wälzlagern benötigen Sie gegebenenfalls eine Hebevorrichtung
montage-roulement-5

Hydraulikwerkzeuge kommen beim Einbau meist groß dimensionierter Wälzlager mit konischer Bohrung zum Einsatz. Der hohe Kraftaufwand kann nicht durch mechanisches Montieren mittels Hakenschlüssel aufgebracht werden.

montage-roulement-6

3 hydraulische Einbaumethoden stehen zur Auswahl:

  • Aufbringen eines Ölfilms auf die gesamte Kontaktfläche zwischen Welle und Innenring. Das verringert die Reibung während des Aufpressens und erleichtert die axiale Verschiebung.
  • Einbau mittels einer Hydraulikmutter, die genügend Druckkraft für das Aufpressen entwickelt.
  • gleichzeitige Anwendung beider Methoden.

2 Montagearten eignen sich für diese Methode:

  • Wellen mit konischem Wälzlagersitz
  • Wellen mit zylindrischem Wälzlagersitz in Verbindung mit einer Abziehhülse
montage-roulement-7

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik mechanisches und hydraulisches Einbauwerkzeug.

NTN-SNR berät Sie auch im Hinblick auf die DEMONTAGE und die SCHMIERUNG von Wälzlagern.

Olivier-HAUTREUX

Wir empfehlen Ihnen, systematisch Montagepaste zu verwenden, um den Einbau zu erleichtern und Kontaktkorrosion zwischen Welle und Lagergehäuse zu vermeiden. Das hochkonsistente Schmiermittel schützt die Oberfläche der Bauteile, die bei der Verschiebung großen Kräften ausgesetzt sind. Ohne Montagepaste führt Korrosion zu einer zunehmenden Vergrößerung des Spiels zwischen Wälzlager und Welle (oder Gehäuse). Vibrationen oder sogar vorzeitiger Verschleiß des Lagers und der Montageflächen sind auf Dauer die Folge.

Olivier HAUTREUX, Fachmann für Wartungsprodukte bei NTN-SNR
montage-de-roulements-10-n

Wünschen Sie eine persönliche Beratung? KONTAKT